In der Zubereitung und im Aussehen wie ein Espresso und im Geschmack wie ein Rooibos, trotzdem ist Red Espresso weder Kaffee noch Tee.

Esist ein Heißgetränk aus Südafrika, das man wie einen Espresso mit der klassischen italienischen Crema,
als Latte Macchiato oderCappuccino serviert oder sogar für Eistee-, Säfte-oder Cocktail-Kreationen verwenden
kann. Red Espresso wird zu 100 Prozent aus den roten Blättern des Rooibos-Strauchsgewonnen und ist
deshalb ein reines Naturprodukt. Es enthält kein Koffein und keineZusatz-, Farb- und Konservierungsstoffe.
Das macht Red Espresso auch zum idealen Getränk für Kinder und Schwangere.

Obwohl Red Espresso wie herkömmlicher Espresso zubereitet werden kann,
mit der Kaffee- und Espressomaschine, dem Espressokocher oder der FrenchPress,
und mit der klassischen, goldbraunen Schaumkrone überzogen ist,
ist es kein typischer Espresso. Es wird nicht aus der Kaffeebohne gewonnen,
schmeckt nicht danach und enthält auch kein Koffein. Red Espresso ist aber auch kein
Tee, denn die fein gemahlenen Blätter stammen nicht von einer klassischen Teepflanze aus
China, Japan oder Indien, sondern wachsen an einem ginsterähnlichen Strauch namens
Rooibos, den es ausschließlich in den Zedernbergen ungefähr 200 Kilometer nördlich von
Ka pstadt in Südafrika gibt. Zudem werden per Hand nur die nadelähnlichen Blätter der Sträuch
er von den höchsten Plateaus einer einzigen Farm geerntet, denn sie schmecken besonders intensiv
und haben ein kräftiges Rot.Verarbeitet werden die Rooibos-Blätter nach einem langjährig entwickelten,
patentierten Mahlverfahren in Südafrika. Hieraus entsteht das direkt gebrauchsfertige Red-Espresso-
Produkt, das alle guten, naturgegebenen Eigenschaften des Rooibos in sich vereint.
„Die ausschließlich verwendeten roten Blätter für die Herstellung des groben Pulvers und dessen
Zubereitung in der Espressomaschine haben zu dem Namen Red Espresso geführt. Besonders
ist natürlich auch die typisch italienische Crema.
roiboss,strauch,red,espresso
Die Idee zu Red Espresso hatte 2005 der südafrikanische Kaffeeliebhaber Carl Pretorius,
der aus gesundheitlichen Gründen nach einer koffeinfreien Alternative zu Kaffee und
Espresso suchte. Seit der Unternehmensgründung hat die Innovation internationale Preise
gewonnenund hat heute in über 20 Ländern weltweit Erfolg. Red Espresso engagiert sich
intensiv für den Umweltschutz, besonders mit dem selbst gegründeten Red-Cedar-Projekt,
das den Schutz und die Bewahrung der bedrohten Zedernbestände zum Ziel hat,
in denen dieRooibos-Pflanzen wachsen. Jährlich werden bis zu 1000 Zedern gepflanzt.
Vertrieben wird Red Espresso exklusiv von Sydney &Frances GmbH & Co. KG.
Die gebürtigeAustralierin Elizabeth Wieker importiert seit Jahren gemeinsam mit i
hrem Mann Thomashauptsächlich feinste Produkte vom fünften Kontinent nach Europa,
immer häufiger wird dasPortfolio aber auch um ausgefallene Produkte aus der ganzen Welt erweitert
red,espresso,packaging,rooibos

Quelle: Red Espresso

Comments are closed.