Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Kartoffeln
  • 250 g Chinakohl
  • 1 kleine Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Eier
  • 2 EL Butterschmalz
  • 100 g saure Sahne
  • 1 TL geriebener Meerrettich (Glas)
  • etwas Zitronensaft
  • 200 g Rote Bete
  • 1 EL Rotweinessig
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 EL Schnittlauchröllchen

 

 

Zubereitungsweise
1.Kartoffeln schälen, waschen und fein raspeln.
Chinakohl putzen und quer in feine Streifen schneiden.
Knackige Streifen vom Strunkende beiseite stellen, zartes Grün (ca. 100 g) mit den Kartoffelraspeln mischen.
2.Zwiebel schälen, fein hacken und zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Eiern vermengen.
In etwas heißem Butterschmalz daraus nach und nach 12 kleine Rösti von jeder Seite ca. 5 Minuten knusprig braten,
fertig gebratene Rösti nach Belieben warm stellen.
3.Inzwischen saure Sahne und Meerrettich verrühren, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
Rote Bete, je nach Größe, eine viertel bis halbe Stunde kochen und in Scheiben schneiden.
3 EL des Kochwassers mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren.
Mit Roter Bete und beiseite gestellten Chinakohlstreifen mischen. Beides zu den Rösti servieren, mit Schnittlauch bestreuen.

 

Quelle Bild und Text: Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse

Comments are closed.